Diskussionsblog der SPD Burtscheid
  Startseite
    Überregionale Themen
    Burtscheider und Aachener Themen
  Über...
  Archiv
  Diskussionsregeln
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   SPD Burtscheid
   Daniela Jansen MdL (Blog)
   Ulla Schmidt MdB (Blog)

http://myblog.de/rotes-sofa

Gratis bloggen bei
myblog.de









Nutze die Kommentarfunktion für einen Kondolenzbuch-Eintrag:

22.10.06 15:27
 


Werbung


bisher 8 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Stefan-Cornelius Neudecker / Website (22.10.06 16:48)
Ich habe vorgstern die traurige Nachricht auf der Seite der spdburtscheid.de veröffentlicht, kann es aber immer noch nicht fassen, dass Bernhard nach langer Krankheit gestorben ist.

Bernhard wird nicht nur mir in Burtscheid schmerzlich fehlen, sondern auch den anderen Mitgliedern des Ortsvereins und sicherlich auch vielen darüber hinaus.

Seine Familie hat mein ganzen Mitgefühl.

Ruhe in Frieden Bernhard Blum


(22.10.06 21:32)
Wir müssen alle sterben, selbst Lazarus musste eines Tages doch sterben. Aber wer geliebt wird, über den hat der Tod keine Macht. Wer geliebt wird, lebt weiter im Gedächtnis seiner Lieben und ist niemals weg, nur fern. Die Liebe ist das größte Geschenk im Leben wie im Tod, und eines Tages wird die Trauer um den geliebten Menschen wärmend sein wie ein Feuer in der Nacht. Ich wünsche ihnen, sehr geehrte Familie Blum, dass die Verzweiflung nicht das letzte Wort hat. Dass die Wunde sich schließt und das Leben, das wundervolle Leben, weitergehen kann!

Marcel R. Scheller, Oktober 2006


Niko Kurgiadakis (22.10.06 21:54)
Mit Trauer erfuhr ich von der Nachricht das Bernhard gestorben ist. Auch wenn ich ihn nicht lange kannte, so habe ich ihn als Lebensfrohen und gut gelaunten Menschen kennengelernt.
Meine Gedanken sind bei Familie Bluhm, der ich mein tiefstes Beileid wünsche und die Kraft, diese schwere Zeit durchzustehen.

Niko Kurgiadakis


(23.10.06 07:44)
"Niemand kennt den Tod, es weiß auch keiner,
ob er nicht das größte Geschenk für den Menschen ist.
Dennoch wird er gefürchtet, als wäre es gewiß,
daß er das schlimmste aller Übel sei."

- Sokrates -

Meine aufrichtigen Mitgefühle der Familie und der Freunde.

Marc Braun


Lilli A. Philippen / Website (24.10.06 11:00)
Uns allen wird im Leben viel Tapferkeit abverlangt und manchmal geht es über unsere Kraft. Bernhard war ein Vorbild an Tapferkeit und Humor und ich denke, er wollte uns allen
damit Trost geben und auch noch bis zuletzt sagen, daß das Leben eine wunderbare Sache ist. Ich wünsche seiner von ihm sehr geliebten Familie, auf die er immer so stolz war, diese Kraft - Lilli Philippen


Marc Blum (25.10.06 16:06)
Im Namen meiner Familie möchte ich allen Mitgliedern der SPD in Aachen für ihre aufrichtige Anteilnahme danken.

Marc Blum


Jan + Sabine (27.10.06 19:55)
Niemals geht man so ganz -
irgendwas von DIR bleibt hier.

Jan + Sabine


Nortrud Riemann (2.11.06 17:37)
Wir sind aus dem gleichen Stoff, aus dem die Träume sind und unser kurzes Leben ist eingebettet in einen langen Schlaf.
William Shakespeare

Ich wünsche Bernhards Familie für die kommende Zeit die Kraft und Tapferkeit, mit der Bernhard uns alle, besonders in der Zeit seiner Krankheit, immer beeindruckt hat.

Wir werden noch oft an ihn denken.

Nortrud

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung